Vom 08. - 09. März 2014 treffen die besten 24 Mannschaften Deutschlands in der Tischfußballbundesliga aufeinander und kämpfen um die 37. Deutsche Mannschaftsmeisterschaft und die Qualifikation zum European Champions Cup im italienischen Lignano.

Die finanzkräftige Unterstützung der Gauselmann Gruppe und die daraus resultierende Professionalität im Organisationsbereich der Tischfußballbundesliga lässt Klaus Gottesleben, Präsident des Deutschen Tischfußballbundes, mittlerweile davon träumen die DTFL im TV zu präsentieren.

In der stärksten Liga der Welt kann sich das Publikum auf alle Deutschen Nationalspieler und auf internationale Spitzenspieler aus Polen, Frankreich, Holland und der Schweiz freuen. Neben dem mit Nationalspielern gespickten Titelverteidiger KGB Hannover zählen auch die Oldenburg Devils, die ihr Team mit dem dänischen Einzelweltmeister Sven Wonsyld verstärkt haben, zu den Top-Favoriten. Interessant wird auch ob die Bears Berlin und der MFC München, mit ihren Holländern Habets und Raven, den Einzug ins Halbfinale schaffen und damit ihrer Mitfavoritenstellung gerecht werden.

Für Stimmung in der Halle werden natürlich die Fans von Aufsteiger Desperados Medebach sorgen, welche die Hinrunde der Tischfußballbundesliga direkt vor ihrer Haustüre erleben dürfen. Den besonderen Flair erhält die Tischfußballbundesliga ähnlich der ITSF - Tischfußballweltmeisterschaft durch das Alternieren zwischen Auswärts- und Heimtisch. Die tatsächliche Qualität eines Tischfußballspielers beweist sich in seiner Fähigkeit, sich in kürzester Zeit den jeweils spezifischen Material- und Spieleigenschaften der verschiedenen Kickertische anzupassen.

Die entsprechenden Tischfußballgeräte werden von den für die Bundesliga zugelassenen DTFB - Tischpartnern Leonhart, Lettner, Ulrich und Bonzini zur Verfügung gestellt.
Hochklassiger Spitzensport bei der 37. Deutschen Tischfußball-Mannschaftsmeisterschaft im Center Park Hochsauerland, Sonnenallee 1, 59964 Medebach vom 08.03.2014 bis 09.03.2014.



Dies ist eine Pressemitteilung vom DTFB (Deutscher Tischfussball Bund). Weitere Informationen erhalten Sie auf der Webseite dtfb.de und unter folgender Kontaktadresse:

Thomas Przesdzink
Pressesprecher DTFB
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Mobil: 0176/78286024